IKRiNKA
Salat mit geräucherter Forelle

Salat mit geräucherter Forelle

Geräucherte Forelle ist ein feines Topping für verschiedene Salatarten. Probieren Sie unser Rezept für einen leckeren Sommersalat mit geräuchertem Forellenfilet. Ein Gericht ganz ohne kochen.

Zutaten für das Salat Rezept

Für das Salat Rezept brauchen Sie lediglich einige Zutaten: Verschiedene Blattsalate, rote Bete, Mozzarella und natürlich geräucherte Forelle. Da der Salat sehr variabel ist, können Sie hier auch noch weitere Zutaten hinzufügen. Dazu passen zum Beispiel Tomaten oder Gurken. Diese lassen sich gut in kleine Stücke schneiden. Die Forelle kann auch durch Lachs ersetzt werden. Das würzige Dressing besteht aus geriebenem Meerrettich (aus dem Glas), Balsamico, Joghurt und Olivenöl, gewürzt mit Salz und Pfeffer. Die Zubereitung des Salats und des Dressings wird im Folgenden erläutert.

Fisch und Salat für das Rezept vorbereiten

Zunächst sollten Sie den Salat und die rote Bete gründlich waschen. Letztere wird nach dem Waschen von der Schale befreit und in kleine Würfel geschnitten. Den Salat können Sie mit den Händen in kleine Stücke zerteilen. Die Gemüsegrundlage am besten in einer Schüssel beiseitestellen. Den Mozzarella können Sie über einem Sieb abgießen. Im Anschluss kann auch dieser in kleine Stücke geschnitten werden. Anschließend wird die Forelle vorbereitet. Diese lässt sich einfach in dünne Scheiben schneiden. Besonders lecker schmeckt die Forelle mit einer Kruste aus Salz und Pfeffer.

Rezept für das Dressing

Zu geräucherter Forelle passt ein leichtes Dressing auf Basis von Meerrettich. Zur Zubereitung des Dressings müssen Sie die Zutaten miteinander vermischen. Mithilfe eines Löffels können Sie den Joghurt mit Meerrettich, Olivenöl und Essig zu einer cremigen Masse verrühren. Im Anschluss kann die Sauce nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Zucker gewürzt werden. Die Mischung wird danach unter den Salat gehoben.

Erweiterung des Rezepts für Salat mit geräucherter Forelle

Es handelt sich hier um ein einfaches Rezept, das beliebig erweiterbar und sehr variabel ist. Es eignet sich wunderbar als Snack oder feine Vorspeise, lässt sich aber bei entsprechender Anpassung der Mengen auch prima als Hauptgericht servieren. Die Salatgrundlage und das Dressing passen auch wunderbar zu gebratenem Fisch. Der Salat mit Räucherforellen harmoniert außerdem sehr gut mit Kartoffelsalat und ergänzt damit das sommerliche Grillbuffet. Lassen Sie es sich schmecken.

Kommentar von denis .
Erstellt am 17.08.2020
test
Hinterlass uns einen Kommentar
Das könnte dir gefallen
Die neusten Artikel
Warum Perlmuttlöffel für Kaviar?
Warum Perlmuttlöffel für Kaviar?
12 Aug 2020
Kaviar sollten Sie niemals mit Silberbesteck servieren. Stattdessen ist der Perlmuttlöffel das ideale Werkzeug, um Ka...
Welches Getränk zu Kaviar
Welches Getränk zu Kaviar
12 Aug 2020
Kaviar gehört zu den wertvollsten Lebensmitteln weltweit. Umso wichtiger ist es, ihn mit der passenden Beilage und de...