Roter Kaviar

Roten Kaviar online kaufen

Filter

Roter Kaviar stammt vom Lachs und schimmert in fantastischen Rottönen. Der Lachskaviar hat natürliche Farben von Goldgelb, Orange und Feuerrot. Die kleinen roten Perlen zergehen im Mund mit nur wenig Druck und geben angenehm salzige Meeresaromen frei. Alles, was Sie über den farbenfrohen Kaviar vom Lachs wissen müssen, erfahren Sie hier.

Roter Kaviar höchster Qualität

Roter Kaviar höchster Qualität

Kaviar ist die Bezeichnung für gesalzene, dem Stör entnommene Fischrogen. Klassischerweise gibt es vier verschiedene Arten Störkaviar. Fischeier vom Stör werden als "echter Kaviar" bezeichnet. Da aber die Aufzucht von Stören kostspielig und aufwendig ist, haben Kaviarliebhaber mittlerweile weitere Quellen der köstlichen, feinperligen und erfrischend salzigen Fischeier entdeckt. Der Rogen des Lachs ist eine wahre Delikatesse. Ähnlich wie das zart rosafarbene Fleisch des Fisches ist auch sein Rogen rot-orange gefärbt. Gesalzener Lachsrogen wird auch als "roter Kaviar" bezeichnet. Produkt in bester Qualität ist feinperlig, die Körner des Rogen lassen sich einfach voneinander trennen und sind im Geschmack herrlich aromatisch mit einem süßlichen Abgang. Roter Kaviar wird von Kennern wegen seines einzigartigen Geschmacks geschätzt und ist vergleichsweise günstig.

Roten Kaviar kaufen

Roten Kaviar kaufen

Kaviar wird klassischerweise in Dosen verkauft. Meist sind die Dosen aus Zinn oder Aluminium gefertigt. Der luftdicht verschlossene Kaviar ist in dem Gefäß vor Oxidation, Austrocknung, Verderben und schädlicher Lichteinstrahlung geschützt. Wenn Sie Kaviar in Dosen oder Gläsern kaufen, sollten Sie ihn immer im Kühlschrank aufbewahren. Zu jeder Dose wird ein Plastikdeckel mitgeliefert, mit dem Sie den geöffneten Behälter wieder verschließen können. Guten Kaviar erkennen Sie an seinem nassen Glanz, dem unvergleichlich frischem Meeresduft und den leicht voneinander trennbaren Körnern des Rogens.

Häufige Fragen und Antworten

1. Wie gesund ist roter Kaviar?

Lachskaviar ist sehr gesund und kann, mäßig konsumiert, ein wertvoller Nährstofflieferant sein. Kaviar ist enorm eiweißreich und versorgt Sie außerdem mit essentiellen Fettsäuren. Wie alle Fischprodukte liefert auch der rote Kaviar vom Lachs viel Omega-3. Daneben sind die köstlichen Fischeier voller Vitamine, besonders Vitamin A, B, D und E. Spurenelemente wie Kalzium, Eisen, Phospor, Jod, Zink, Folsäure oder Lecithin tragen ebenfalls zu einer gesunden Nährstoffversorgung Ihres Organismus bei.

2. Woher kommt roter Kaviar?

Der feuerrote Kaviar ist eine russische Spezialität und ist etwa seit dem 18. Jahrhundert fester Bestandteil der russischen Küche. In Russland gibt es riesige Lachspopulationen. Besonders exotisch sind die Buckellachse von der Halbinsel Kamtschatka im äußersten Osten des Landes. Die Gorbuscha genannten Wildlachse produzieren einen köstlichen, mild-würzigen Rogen. Mittlerweile wird farbenfrohe Kaviar der Lachse auch außerhalb Russlands gewonnen.

3. Wie isst man roten Kaviar?

Wenn Sie Kaviar pur essen, dann selbstverständlich nur mit einem Löffel aus Kunststoff, Perlmutt oder Horn. Metall oxidiert schnell und hinterlässt einen störenden Eigengeschmack, der die Aromen des Kaviar verfälscht. Als Beilage zum roten Kaviar eignen sich besonders gekochte Eier, Blinis aus Buchweizenmehl mit Saurrahm oder Kartoffeln. Für besonders delikate Gaumenfreuden empfiehlt sich in Kombination mit Kaviar ein Glas Champagner, trockener Weißwein oder eiskalter Vodka.